Latein – Muttersprache Europas

 

 

 

Aus der lateinischen Sprache haben sich die romanischen Sprachen Italienisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch und Rumänisch fortentwickelt. Auch im Englischen sind zwei Drittel des Wortschatzes lateinischen Ursprungs. Diese Verwandtschaft der Sprachen wird mithilfe unseres Lehrwerks Prima Nova im Unterricht immer wieder vergleichend thematisiert. Insofern ist Latein als Sprungbrett für andere Sprachen zu verstehen, was sich im Angebot unserer Sprachenfolge widerspiegelt. Spracheninteressierte können ab der 8. Klasse Französisch und in der Oberstufe Spanisch wählen. Darüber hinaus bieten wir eine Italienisch-AG an.

Auch im deutschen Sprachgebrauch sind Fremd- und Lehnwörter aus dem Lateinischen ständig präsent. Der Lateinunterricht bietet eine Reflexion grundlegender Sprachgrammatik und fördert die Genauigkeit im Umgang mit der deutschen Sprache sowie die Text- und Lesekompetenz. Die analytische Herangehensweise, die im Lateinunterricht trainiert wird, ist Voraussetzung für systematisch-wissenschaftliches Arbeiten, besonders auch in naturwissenschaftlichen Fächern (MINT).

Der Erwerb des Latinums (https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Schulsystem/Schulformen/Gymnasium/Merkblaetter/Merkblatt_zum_Erwerb_des_Latinum.pdf) ist für viele Studiengänge nötig bzw. hilfreich, z.B. für die verschiedenen Sprachen, Gesellschafts- und Geisteswissenschaften, sowie für Rechtswissenschaften / Jura, Medizin und Pharmazie.

Latein bedeutet immer Latein Plus: Im Lateinunterricht werden fächerübergreifend vielfältige Themen in Bezug zur Gegenwart gesetzt und bieten Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit eine kulturelle Identität zu entwickeln, indem sie sich aktiv damit auseinandersetzen. Hier werden die verschiedenen Fachbereiche Philosophie, Geschichte, Politik, Kunst und Religion transportiert.

Für jede Schülerin und jeden Schüler stellt das Fach Latein eine ganzheitliche Bildungsgrundlage von unschätzbarem Wert für die Zukunft dar. Als alte Lateinschule der Stadt Lemgo fühlt sich das EKG dieser Verknüpfung von Tradition und Zukunft verpflichtet.

Inschrift an einem Haus auf dem Lemgoer Marktplatz

 

Außerunterrichtliche Angebote ergänzen das Programm:

  • Inschriftenexkursion im heimatlichen Bezugsrahmen

  • Exkursion zum Römisch-Germanischen Museum in Köln

  • Möglichkeit der Teilnahme an Wettbewerben